war_is_illegal (war_is_illegal) wrote,
war_is_illegal
war_is_illegal

Profiteure der griechischen Tragödie

 Griechenlands Arbeiter, Angestellte, Rentner und Arbeitslose sollen massive Kürzungen hinehmen,
während Banken von jeder Haftung freigestellt werden.

Warum werden der griechischen Elite dagegen keinerlei finanziellen Einbußen zugemutet. Im folgenden ein gutes Beispiel

Der griechische  Reeder und Banker Spiros Latsis wird in einschlägigen Listen als der 106. reichste Weltbürger mit einem geschätzten Vermögen von 3.4 Milliarden geführt und gehört zu einem der größten Profiteure des jetzt geschnürten Rettungspaketes, denn seine Bank EFG Eurobank hält einen erheblichen Teil der griechischen Staatsanleihen, deren Bedienung jetzt gerantiert wurde.

Spiros Latsis soll nach Presseberichten ein guter Freund von EU-Kommissionspräsident Baroso sein.

Muttergesellschaft der EFG Eurobank ist die European Financial Group der griechischen Reederfamilie Spiros Latsis.
Somit ist die Familie maßgeblicher Anteilseigner der EFG Eurobank Ergasias und damit an einer der größten griechischen Kreditinstitute.
Die Bank hat auch eine führende Rolle auf dem rumänischen, bulgarischen und serbischen Markt.
Außerhalb Griechenland soll die Bank über 800 Filialen betreiben.
Die EFG Eurobank engagierte sich sogar in Polen, der Ukraine und in der Türkei.
Spiros Latsis hat vor fünf Jahren für den Ausbau seiner Bankgeschäfte eine von der EU-Kommision genehmigte
10,3 Millionen Euro Staatshilfe bekommen.

Im Spardiktat des Internationalen Währungsfonds gibt es keinen Abschnitt, der notwendige Einschnitte im Rüstungsetat auflisten würde.
Derartige Forderungen werden vielmehr überhaupt erst nicht gestellt, dabei zählt Griechenland weltweit zu den fünf größten Importeuren konventioneller Waffen. Fast 4% des griechischen BiP werden für Waffenkäufe verwendet, von denen wiederum gut 30% auf Deutschland entfallen.  Bruttoinlandsprodukt (BIP) gibt den Gesamtwert aller Güter (Waren und Dienstleistungen) an, die innerhalb eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen hergestellt werden und dem Endverbrauch dienen.


Sinnvolle Forderungen wären jetzt:

Gläubiger Griechenlands sollen auf einen Teil ihrer Forderungen verzichten

Eine Verlängerung der Laufzeit alter Anleihen mit Zustimmung der Gläubiger

Griechenland könnte seine alten Anleihen zum Beispiel erst verspätet zurückzahlen.

Eine weitere Möglichkeit wäre es  eine Zeit lang die Couponzinsen nicht zu zahlen.

Es gibt Beispiele von Staaten, die in der Vergangenheit einen Forderungsverzicht der Gläubiger durchgesetzt haben.

Massive Kürzungen des griechischen Rüstungsetats.

Aussetzung der Zinszahlungen für Inhaber griechischer Staatsanleihen.

Verbot des Handels mit Produkten wie die sogenannten CDS an den Finanzmärkten, die derzeit zur massiven Spekulation
gegen den Zusammenhalt der Eurozone eingesetzt werden.

Untersuchung der Frage: Welche Rolle spielte Goldman Sachs bei der Verschleierung der griechischen Haushaltslage?

Untersuchung der Frage:  Wer steht hinter den derzeitigen Spekulationen gegen den Zusammenhalt der Eurozone?
Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments