war_is_illegal (war_is_illegal) wrote,
war_is_illegal
war_is_illegal

Berlin-Demonstration Solidarität mit dem Widerstand des griechischen Volkes !

Aufruf zur Kundgebung und Demonstration 
Solidarität mit dem Widerstand  des griechischen Volkes !
Banken, Spekulanten und Konzerne sollen zahlen !



Montag, den 10.5.2010  um 18 Uhr  Auftaktkundgebung Alexanderplatz 

 
Die Bild-Zeitung hetzt. „Pleite-Grieche kriegt den dicksten Scheck der Geschichte“.  Als ob hier irgendwas verschenkt würde.
Bei dem „Hilfspaket“ der EU und des IWF in Höhe von bis zu 110 Milliarden Euro handelt sich in Wahrheit um ein Profitpaket
für die Banken!
Deutsche Banken sind mit knapp 45 Milliarden Dollar zweitgrößter Gläubiger Griechenlands.

Das sind vor allem die Deutsche Bank, die Commerzbank, die Hypo Real Estate, die Finanzmonopole Allianz und Münchner Rück und die Postbank. Die Finanzspekulation mit extrem hohen Zinsen hat zu der jetzigen Situation wesentlich beigetragen. Vor allem französische und deutsche Konzerne haben von der Aufrüstung Griechenlands profitiert.

Es ist nicht das Volk, wodurch das Land in diese Situation geraten ist. Es ist der Kapitalismus, die Abhängigkeit des Landes 
und die tiefe Weltwirtschafts-  und Finanzkrise, die das Land an den Rand des Staatsbankrotts getrieben haben. 

Der Durchschnittslohn in Griechenland beträgt  gerade mal 800 Euro Netto, die Durchschnittsrente 500 Euro – bei
ähnlichen oder sogar höheren Preisen wie in Deutschland. 67,5 Prozent des gesamten Steueraufkommens des Jah-
res 2009 flossen hauptsächlich den griechischen und internationalen Banken, sowie reichen Besitzern von Staatsan-
leihen und Schatzbriefen zu, die dem griechischen Staat Geld geliehen hatten.

Bezahlen sollen vor allem die griechischen Werktätigen, durch die erneute Anhebung der Mehrwertsteuer von 21 auf
23 –25 Prozent, Erhöhung des Rentenalters auf 67, Lockerung des Kündigungsschutzes zur Durchsetzung des Lohndumping,
10 Prozent höhere Steuern auf Treibstoff, Zigaretten und Alkohol; weiter durch direkte und indirekte Lohnkürzungen im öffentlichen
Dienst wie die Kürzung von Beihilfen, die einen wichtigen Teil des Einkommens der Staatsbediensteten ausmachen, um weitere
8 Prozent (sie waren schon zuvor um 12 Prozent gekürzt worden)

Die Merkel/Westerwelle-Regierung  profiliert sich in Europa als Scharfmacher des EU-Diktats zur umfassenden Abwälzung der Krisenlasten auf die große Mehrheit der Bevölkerung. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann sie dies auch in Deutschland ver-
suchen werden. Dem dient die Hetze gegen die Hartz-IV-Bezieher.
 
Doch die Arbeiter, die Jugend und die Bauern Griechenlands wollen diesen Kurs nicht hinnehmen, das zeigen zahlreiche Streiks und Demonstrationen mit Straßenschlachten in den letzten Wochen. Ihr Widerstrand richtet  sich nicht nur gegen die griechische Regierung, sondern vor allem gegen das EU– und IWF-Diktat !
Dieser  Widerstand des Volkes ist gerecht. Er braucht und verdient die Unterstützung und Solidarität durch die Arbeiter, Angestellten, die Erwerbslosen, die Jugend und die Rentner  in ganz Europa ! Das Signal, das von Griechenland ausgeht, wird auch hier gehört: Die Krisenlasten müssen von denen bezahlt werden, die die Lage verursacht haben – vom internationalen Finanzkapital, den Konzernen und Banken ! 
Die vom überparteilichen Berliner Bündnis Montagsdemo initiierte Kundgebung und  Demonstration wird
unter naderem unterstützt von: 
Heinrich Bücker Coop Cafe Berlin Initiator Berlin-gegen-Krieg.de


Montag, den 10.5.2010  um 18 Uhr  Auftaktkundgebung Alexanderplatz 
Demonstration und Abschlusskundgebung vor Bankfiliale
Kontakt: Klaus Freudigmann, E-mail: klausfreudig@gmx.de 
Subscribe

  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments